Maike in Japan




Maike in Japan


 Startseite






Links











Aufnahmeprüfung

Mitte diesen Monats habe ich die Aufnahmeprüfung für das Masterstudium abgelegt und, wie ich gestern erfahren habe, auch bestanden. :-)

Die Prüfung bestand aus zwei Teilen. Bei der schriftlichen Prüfung wurden Aufgaben zu 5 Fachgebieten gestellt, davon durfte ich zwei aus einer Liste wählen, die anderen waren vorgegeben. Fachlich war die Prüfung gar nicht mal so schwierig, nur war sie halt komplett auf Japanisch. Aber trotzdem habe ich sie ganz gut hinbekommen, weil ich mich intensiv vorbereitet hatte und zum Glück wenigstens die wichtigsten Fachbegriffe mit einer englischen Übersetzung versehen waren.

Der zweite Teil der Prüfung bestand aus einem Interview vor sämtlichen Professoren des Fachbereichs, insgesamt waren glaube ich ca. 15 Personen anwesend. Das Interview fand ebenfalls auf Japanisch statt, aber da ich nach Gesprächen mit Kommilitonen in etwa wusste, was für Fragen gestellt werden würden, konnte ich mich auch darauf gut vorbereiten.

Allerdings wäre ich wegen eines formalen Fehlers fast durch die Prüfung gefallen. :-( Ich hatte beim Interview den Prüfungsausweis, einen kleinen Zettel mit meinem Foto sowie der Prüfungsnummer, nicht dabei. Ich hatte nicht damit gerechnet, ihn zu brauchen, weil ich bei dieser speziellen Prüfung für ausländische Studieninteressierte die einzige Bewerberin war. Kurz vor der Prüfung habe ich allerdings erfahren, dass das im Normalfall zum sofortigen Ende der Prüfung führt. Da die Zeit nicht mehr reichte, um noch einmal nach Hause zu fahren, hat ein Kommilitone einfach einen genauso aussehenden Zettel angefertigt, nur halt ohne Foto. Da ich einige Meter von den Prüfern entfernt saß, hat zum Glück niemand die Fälschung gemerkt. Aber trotzdem halte ich diese Regelung für etwas übertrieben bürokratisch. :-(

Gestern Abend bin ich dann um das Ereignis zu feiern, mit meinem Freund ins Restaurant gefahren, um Yakiniku (gegrillte Fleischscheiben) zu essen. Das Restaurant war im 22. Stock eines Hochhauses und somit hatte man einen wunderschönen Blick auf die Stadt.
23.12.06 16:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de